top of page

Innenzahnradpumpen

Sie erhalten folgend einen Überblick über Innenzahnradpumpen des Herstellers ZEIFLELDER Pumpen. Erfahren Sie mehr über Eigenschaften, Besonderheiten und Anwendungen.

ZI - Innenzahnradpumpe.png.png

Innenzahnradpumpen - Übersicht 
​​

Einordnung

Innenzahnradpumpen sind Verdrängerpumpen.

Sie gehören zu den Zahnradpumpen stellen jedoch aufgrund Ihrer Bauweise, eine eigene Klasse dar.

Aufbau

Pumpenkopf mit Innenzahnradkranz, der mit der Antriebswelle verbunden ist. Das außenverzahnte Zahnrad wird vom Innenzahnradkranz angetrieben. Das außenverzahnte Zahnrad ist im Pumpendeckel fliegend gelagert. Die Antriebseinheit meist bestehend aus Kupplung und Getriebemotor. Es gibt jedoch auch andere Bauformen wie direktgekuppelten Motoren, oft in Kombination mit einer Magnetkupplung.

Funktionsweise

Durch die asymetrische Position des außenverzahnten Zahnrads ensteht während einer Umdrehung des Innnenzahnradkranzes ein sich in der Größe veräändernder Förderraum, der das Medium von der Saugseite zur Druckseite der Pumpe schiebt. Der mit der Antriebswelle verbundene Innenzahnradkranz treibt das kleinere Zahnrad an. Das flüsssige Medium wird horizontal oder vertikal, teilweise auch mit einem 90° Winkel, gefördert, je nach Ausführung oder Orientierung des Pumpenkopfes. Die Zahnräder werden vom Medium geschmiert.

Die Baugröße, Modul und Ausführung bestimmen in Kombination mit Leistung und Drehzahl die Fördermenge. Die Fördermenge ist durch Drehzahlregelung oder Bypasslösungen variabel. Der Förderdruck wird durch den druckseitigen Gegendruck der/des Anlage/Systems bestimmt, und durch die Leistungsgrenze der Maschine, sowie die Spaltverluste limitiert.

Leistungsbereich

Druck: bis 16 bar

Fördermenge: 0,6 bis 290 m^3/h 

Viskosität: bis  1 - 200.000 mPas

Temperatur: - 40 bis 300 °C

Leistung: 75 kW 

Feststoffanteil: bis X% (bedarf immer Prüfung)

Feststoffgröße: variabel (bedarf immer Prüfung)

Saughöhe: bis zu 4 m

Beheizung: elektrisch, Thermalöl, Dampf, Wasser

Anwendungen

Innenzahnradpumpen eignen sich zur Förderung von vorrangig reinen, nicht abrasiven Medien, robuste Ausführungen lassen einen gewissen Feststoffanteil zu.

Als Verdrängerpumpen sind diese Maschinen geeignet um niedrig- bis hochviskose Flüssigkeiten zu pumpen. Unterschiedliche Zahnradformen sorgen für die optimale Förderung der Flüssigkeit 

Innenzahnradpumpen sind selbstsaugend und aufgrund der wenigen Bauteile relativ ökonomisch in der Anschaffung.

Innenzahnradpumpen gelten im Bereich der Verdrängerpumpen als pulsationsarm/-frei.

Dichtungstechnik

Stopfbuchpackung, Lippendichtringe, einfachwirkende Gleitringdichtungen, doppelt wirkende Gleitringdichtungen, Magnetkupplung

Werkstoffe/Materialien

Grauguß, Stahlguss, Stahl, Edelstahl, weitere Sonderlegierungen auf Anfrage

bottom of page